Lösungsorientierte Gesprächsführung

14.11.2020
Eintägiges Seminar / = 8 UE / Präsenzseminar
Veranstaltungsnummer: S-07

Als Leitungskraft in einer sozialen Einrichtung führen Sie Gespräche aufgrund vielfältiger unterschiedlicher Anlässe. Manche Gespräche entwickeln sich trotz gewissenhafter Vorbereitung und Reflexion zu einer echten Herausforderung. Lösungsorientierte Gesprächsführung hilft in schwierigen Situationen, den Blick wieder auf Ziele und Lösungen statt auf Probleme und Schuldzuweisungen zu richten. Die Gesprächspartner nutzen ihre Erfahrungen und Fähigkeiten für die gewünschte positive Entwicklung und erleben sich so wieder handlungsfähig und selbstwirksam.

Ziel des Seminars zur lösungsorientierten Gesprächsführung ist es, 

  • die Grundlagen ressourcen- und lösungsorientierten Denkens zu kennen
  • persönliche Stärken und Fähigkeiten in der Gesprächsführung zu klären
  • den „roten Faden“ im Ablauf des lösungsorientierten Gesprächs zu nutzen

Folgende Inhalte werden anhand kurzer Impulsreferate sowie praxis- und erlebnisorientierter Übungen vermittelt: 

  • Entwicklung lösungsorientierter Sichtweise und Haltung
  • Schritte lösungsorientierter Gesprächsführung
    • 1. Gespräch vorbereiten
    • 2. Beziehung aufbauen
    • 3. Anliegen konkretisieren
    • 4. Bearbeitungs- und Lösungsebene finden
    • 5. Gespräch abschließen
  • Lösungs- und ressourcenorientierte Frageformen, Hypothesen und Impulse
  • Kollegiale Fallsupervision, Aufstellungsarbeit, Reflecting Team

Dipl. – Sozialpädagogin (FH) Michaela Laub 

Veranstaltungsort:
Veitenhof
Eichenrain 6
73489 Jagstzell

Stressfrei – Idyllisch – Besonnen

Verbringen sie Ihre Tagungen und Seminare inmitten einer einzigartigen Naturlandschaft auf dem Virngrund. Umgeben von Wäldern und Wiesen in völliger Ruhe, können Sie sich ganz Ihren Themen und der Lehre widmen.

Unser Tagungsraum „Waldblick“ mit Aussicht auf die umliegenden Wälder bietet Ihnen ein ruhiges Ambiente für Seminare und Tagungen. Abseits von Stress und Hektik!

Auf Anfrage bieten wir Ihnen auch verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten im Gästehaus (direkt auf dem Seminargelände).

Bezüglich Übernachtungsanfragen informieren wir Sie gerne und erstellen Ihnen ein passendes individuelles Angebot nach Ihren Bedürfnissen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!                                              

Tel. 07967 – 700937

info@veitenhof.de

www.veitenhof.de

Teilnahmegebühren

Seminar: 149,50 EUR (umsatzsteuerfrei) + Tagungspauschale 39,50 EUR je Tag (inkl. 19% MwSt.)

In der Tagungspauschale sind täglich die Tagungsgetränke, Mittagessen, die Verpflegung der Vor- und Nachmittagspausen, sowie allgemeine Serviceleistungen mit enthalten.

Arbeitsunterlagen/ Skripte sind in der Teilnahmegebühr inbegriffen.

Unterbringung

Übernachtungsbuchungen sind über die VirngrundAkademie nicht möglich. Übernachtungen können jedoch direkt im Gästehaus (befindet sich auf dem Akademiegelände) gebucht werden.

Telefon 07967 700 937

E-Mail: info@veitenhof.de

Förderung – Bildungsprämie

Viele Menschen wollen sich beruflich weiterbilden, können sich dies jedoch nicht ohne Weiteres leisten. Die Bildungsprämie des Bundes erleichtert die Finanzierung einer individuellen berufsbezogenen Weiterbildung. Sie umfasst den Prämiengutschein und den Spargutschein.

Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Staat die Hälfte der Veranstaltungsgebühren, höchstens 500 ,- EUR. Sie zahlen daher nur einen Teil an den Weiterbildungsanbieter.

Der Spargutschein ermöglicht die vorzeitige Entnahme angesparten Guthabens nach dem Vermögensbildungsgesetz, ohne dass dadurch die Arbeitnehmersparzulage verloren geht.

Übrigens: Auch eine sogenannte Externenprüfung nach Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder Handwerkordnung (HwO) kann gefördert werden.

Am 1. Juli 2015 ist das Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) in Kraft getreten. Damit haben auch Beschäftigte in Baden-Württemberg einen Anspruch darauf, sich zur Weiterbildung von ihrem Arbeitgeber an bis zu fünf Tagen pro Jahr freistellen zu lassen. Die Freistellung erfolgt unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes. Bildungszeit ist in anderen Bundesländern als „Bildungsfreistellung“, „Bildungsurlaub“ oder „Arbeitnehmerweiterbildung“ bekannt.

Weitere Hinweise

www.bildungspraemie.info

Kontakt 

Kostenfreie Hotline
0800 26 23 000
E-Mail: bildungspraemie@burgerservice.bund.de

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert

Zurück zur Übersicht